hornhaut hausmittel gegen schnarchen

hornhaut arthrose finger

müde beine

ein lästiges thema, das sicher jeder von euch kennt…was macht ihr gegen (oder doch: für?!?) eure hornhaut an den fusssohlen?

entfernen nützt nur bedingt was….cremen auch…rubbeln und abschaben…irgendwie hab ich einfach nicht die richtige “mischung” gefunden…

wär dankbar für ein paar tipps
HI Avis,

Ich hatte auch längere Zeit ein “Hornhautproblem”.
Am Anfang habe ich immer einen Hornhauthobel (?) benutzt. Doch davon würde ich dir abraten. Denn dadurch wächst die Hornhaut nur noch stärker nach!!

Momentan benutze ich so eine Art Hornhautfeile. Die hat eine grobe und eine feinere Seite. Danach creme ich meine Füsse immer die Dick mit einer extra Fusscreme ein.

Es soll auch Fusscremes mit Urea geben. Das ist ein Harnstoff und versorgt die Füsse nochmal mit ner extra Portion Feuchtigkeit. Hab die allerdings nur für den Körper (da hilft es aber prima).

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen?!

Gruß, Mandy

Ansonsten kann verstärkte Hornhautbildung auch an den falschen Schuhen liegen. Als ich meine Schuhe gewechselt habe, ist es bei mir auf jeden Fall gleich viel besser geworden. hey basilikum,

danke für die tipps…

an den schuhen liegts glaub nicht – ich achte immer darauf, dass ich “gute” schuhe trage…

wie heißt die creme, die du benutzt?

lg
Versuch es doch mal dick mit Schrundensalbe eincremen und Baumwollsocken drüber und über Nacht wirken lassen.

Habe das hauptsächlich im Sommer. Ich schaue, dass ich nicht zuviel wegnehme und creme und creme und ach ja, creme…

Ict zwar lästig, aber mir hilft auch nichts anderes.
Auch wenns teuer ist, ich würde dir raten 1x zur Fußpflergerin zu gehen, die raspelt das weg und dann kannst du anfangen was dagegen zu tun, mit Fußbädern,Schrundensalbe und Massagen.

Liebe Grüße
Lazar
(die Fußpflegerin)
oder komm zu mir

Hornhaut entsteht meistens dort, wo der Fuß viel Druck erfährt. Das kann von außen und auch von innen (dem Knochen) her kommen. Schau’ mal, wo Du Deinen Fuß beim Auftreten belastest. Die Hornhaut ist dann so etwas ähnliches wie eine Schutzschicht gegen die vermehrte Druck – Belastung an der Stelle. Wenn Du zuviel weg machst, dann tut es evtl. zu Beginn erst weh und dann kommt sie auch unheimlich schnell wieder…

Ich habe das übliche 0 8 15 – Problem damit. Daher achte ich nur auf regelmäßige Fußpflege (Fußbad, Bimsstein, und zw.durch dick erblich bedingter haarausfall eincremen und mal über nacht in Wollsocken einziehen lassen). Auf ausgelatschtes Schuhwerk solltest Du achten und vermeiden, auch bei Sport- und Hausschuhen…

LG,
Tigiduck
kauf dir balsan.. das ist geil

musstu mal google benutzen. ich habs und empfehls
Ich hatte das Problem auch.
Durch eine Überbein-OP bin ich gezwungen, jetzt nicht mehr so hohe und spitze Schuhe zu tragen und schwupps.. weg ist auch die Hornhaut.

Ok, hab noch ein paar Füßbäder gemacht und mit einem Bimsstein nachgeholfen, aber das hab ich früher auch schon gemacht… Das Schuhwerk ist wirklich das A und O (wie man so schön sagt ) oh! das mit dem überbei find ich interessant…ist die op fies?

und zur hornhaut: ich kämpfe auch gerade damit, allerding nicht an den füßen (da benutz ich einfach immer nen bimsstein und auch so’ne feile), sondern an den händen!!!!

und da nehm ich wasserstoffperoxid, lass das einwirken und dann auch so’n bimsschwamm….naja… Ich kenn das mit der Hornhaut auch.
Was super hilft, ist ein Pott Melkfett! Creme dir abends damit die Füße richtig schön dick ein, zieh ein paar Baumwollsocken drüber und ab ins Bett. Am anderen morgen merkst du bereits, dass sich die Füße weicher und geschmeidiger anfühlen.
Nach und nach geht die Hornhaut dann weg, zusätzlich kannst du beim Duschen oder Baden so einen Hornhauthobel einsetzen, dann gehts noch schneller.
mit socken ins bett? :'( :'( :'( aber es wird wohl nichts nutzen. hab so ne kuschelige zusatdecke und da kratzts immer…. Na das machst du ja jetzt nicht bis ans Ende deines Lebens.
ABer was ist so schlimm daran mit Socken ins Bett zu gehen? So hat das Melkfett genug Zeit in Ruhe einzuwirken. Wenn du die Füße einfach nur einschmierst und dann so ins Bett gehst, schmierst du dir 1. alles voll und 2. haste ratz fatz nix mehr an den Füßen und die Wirkung geht verloren.

Zitat von ka.tharina:

oh! das mit dem überbei find ich interessant…ist die op fies?

Zum vergrößern klicken…
Ja, ist fies. Die OP selbst ist nicht das Problem, sondern einfach, dass Du danach lange nicht laufen und keine Schuhe tragen kannst.
Ich war 5 Wochen krankgeschrieben und konnte ca. 2,5 Monate keine vernünftigen Schuhe tragen, d.h. mit Flip Flops in´s Büro etc.
Erst seit kurzem hab ich jetzt das Ok vom Arzt, dass ich den Fuß auch wieder voll belasten darf, also Joggen etc. (OP war Anfang Mai).
Schmerzen (aushaltbar, aber halt noch da) bei ungewöhnlicher Belastung hab ich noch immer…
Würde es aber trotzdem wieder machen… tat einfach zu weh. Vom Aussehen her ist es natürlich auch schöner (Narbe sieht man fast gar nicht). oh danke für die info!

ich hab sowas nämlich auch und bisher war’s auch gar nicht so schlimm, aber so langsam fängt’s an, in den schuhen zu drücken.

aber es klingt ja schon so, als wäre der sommer wesentlich “geeigneter” für solch einen eingriff, als der wundervoll nasskalter november!
@ densebluemchen: ich weiß. als ich noch ein kleines mädchen war, hab ich fast immer mit socken geschlafen. eines abends hat mein opa dann zu mir gesagt man dürfe nicht mit socken schlafen, weil dann die füße keine luft bekämen. seit dem abend hab ich nie wieder socken getragen.

aber ich werds auf jeden fall ausprobieren hab ja schließlich nach tipps gefragt und bin dankbar, wenn ich welche bekomme

danke!
@avis: Ich kann das schon verstehen, ich empfinde es eigentlich auch als Unart mit Socken ins Bett zu gehen. Aber sowas ist ja dann ne Ausnahme und du machst es ja nicht immer Hoffe, es hilft!
hab schon geschmirgelt und gecremt und ich muss sagen…die resultate sind schon ganz beachtlich.
Der ganze Trick bei den Füssen, solange es sich nur um Hornhaut handelt ist ganz einfach… Die Regelmässigkeit und Kontinuität der Pflege. Wenn Du regelmässig ein Bimsstein nach dem duschen verwendest ( die haut ist dann schon etwas aufgeweicht) und jeden abend die Füsse mit einer guten Fusscreme eincremst sehen die Füschen schon bald viel besser aus. Ich würde aber von groberen Raspeln oder gar Hobeln für den Hausgebrauch abraten. Bimstein ist schon vollkommen ausreichend im Normalfall.
@thesniki: ich verwende eine extra hornhautfeile von edith piaf…der gemüsehobel meiner mum steht noch in der küche

nein…spaß beiseite! danke für den tipp! man neigt ja oft dazu was “richtiges” zu verwenden um schnelle resultate zu erzielen, anstatt was sanfteres, aber dafür nachhaltigeres.
ich leiste mir 1mal im monat eine fusspflege und ansonsten creme ich die füsse nach dem duschen fest ein, hab mit hornhaut eigentlich keine probleme mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.