Kosmetik und Tierversuche abnehmen ohne sport

Kosmetik und Tierversuche ernährungsplan fettabbau

cellulite loswerden

Bin etwas verwirrt, es gibt zwar tierversuchsfreie Kosmetik, dann heißt es aber ALLE Rohstoffe wurden mal getestet, weil gesetzlich vorgeschrieben. Das glaube ich aber nicht so recht, es gibt auch neuere Rohstoffe, die gar nicht erst getestet werden müssen, oder nicht? An alle die sich auch damit beschäftigen, wie macht ihr das?
Ich kaufe fast ausschließlich zertifizierte Naturkosmetik, für diese Produkte an sich werden keine Tierversuche gemacht was mir wichtig ist. Die darin verwendeten Rohstoffe wurden wohl meist schon mal getestet, dies geschah dann aber nicht im Auftrag der NK-Firma.

Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber ich meine, dass alle neuen Inhaltsstoffe irgendwie getestet werden bevor sie auf den Markt kommen.
Das halte ich bisher auch so, mit Naturkosmetik… Ich glaube, ich werde auch weiterhin so ziemlich dabei bleiben, habe mich an dieses “möglichst unchemisch” schon sehr gewöhnt
Ich kaufe immer diese Alnatura Kosmetik vom DM, da steht zumindest Vegan drauf, also kann ich das hoffentlich mit ruhigem Gewissen nutzen.
Vegan heißt aber nicht, dass sie auch ohne Tierversuche auskommt sondern nur ohne tierische Bestandteile, oder?

Zitat von Eigenfrequenz:

Vegan heißt aber nicht, dass sie auch ohne Tierversuche auskommt sondern nur ohne tierische Bestandteile, oder?

Zum vergrößern klicken…
Hm, vom Wort her schon, aber ich denk dann würds nicht draufstehen. Vegan steht schon für tierleidsfrei, wenns wo genannt ist. Alnatura macht auf jeden Fall keine Tierversuche, wie alle NK-Marken.

Beim DM kann man eh guten Gewissens einkaufen. Die Hausmarken Balea und P2 werden auch ohne Tierversuche hergestellt

Zitat von olgica:

Beim DM kann man eh guten Gewissens einkaufen. Die Hausmarken Balea und P2 werden auch ohne Tierversuche hergestellt

Zum vergrößern klicken…
Ja, das ist echt topp.
P2? Das wusste ich nicht! Sehr gut, mehr Auswahl. Hab mich bisher an Balea und vor allem Alverde gehalten Hier noch eine gute Liste für dich:

Muss ja selbst gestehen, dass ich da nicht ganz so streng mit mir selbst bin. Ich versuchs, wo es geht bei den grünmarkierten Firmen zu kaufen, aber bei manchen Produkten ist es einfach nicht machbar für mich (gibt nichts annähernd äquivalentes bei den grünmarkierten).
Oh, diese Liste ist super, hört sich lächerlich an aber ich werde die ausgedruckt in meiner Tasche mitführen falls mich unterwegs etwas anlacht und ich mir nicht sicher bin – will ja am Ende glücklich damit sein
Ich finde es im Übrigen schon sehr positiv, dass du ein Auge darauf wirfst auch wenn du nicht immer eine “grüne Alternative” finden kannst. Bin ja der Meinung, dass jeder Schritt zählt und insgesamt ne Veränderung bringen kann Danke euch für einiges mehr an Klarheit! Naschis, ich muss euch ja mal was sagen
Ist ein bisschen Offtopic, aber ich freu mich immer riesig wenn ich von euch höre dass ihr DM so toll findet und die NK so lobt
Ich arbeite selbst als Aushilfe bei DM und möchte da auch meine Ausbildung machen…und ich kann nur sagen : DAS GEHT RUNTER WIE ÖL WENN IHR SOWAS SAGT
Kann man überhaupt widerstehen den ganzen Laden zu kaufen wenn man dort arbeitet und alles so lange vor Augen hat?

Zitat von Gelbe Blume:

Kann man überhaupt widerstehen den ganzen Laden zu kaufen wenn man dort arbeitet und alles so lange vor Augen hat?

Zum vergrößern klicken…
Sehr,sehr,seeeeeehr schwer !

Zitat von olgica:

Vegan steht schon für tierleidsfrei, wenns wo genannt ist.

Zum vergrößern klicken…
Nein, vegan heißt nur, dass bei der Produktion keine tierischen Produkte verwendet werden. Alverde hat auch nicht-vegane Produkte im Angebot.

Mit Tierversuchen hat “vegan” garnix zu tun.

Der Punkt ist, was man als “Tierleid” definiert. Aber “Vegan” als Aufdruck heißt meist nur, dass keine tierischen Stoffe im Produkt sind oder bei der Herstellung verwendet werden.

Z.B. hat Alverde einige Rouges/Blushs die Cochenille enthalten, womit die Sachen ja nicht vegan sind. Da steht es dann auch nicht drauf.

Tierversuchsfrei ists dann dennoch. (Weil Alverde das ja allgemein nicht macht)
Ich hab dafür extra eine App,die mir bei Eingabe von akne bekämpfen Marken sagt,ob dieses Produkt tierversuchsfrei ist Ich hab es für mein iPhone aber ich glaube das gibts auch für Android. Im App Store findet man diese unter ‘Animals Liberty’.
Es wird auch angezeigt,wenn eine Marke zwar selbst keine Tierversuche an den Produkten macht aber zu einer Unternehmensgruppe gehört die diese durchführen.
Ich stelle meine Kosmetik,Lebensmittel und Reinigungsmittel jetzt auch komplett um,soweit es geht und auch finanziell möglich ist und dabei hilft die App wirklich gut weiter
Hm, natürlich werden alle Rohstoffe mal getestet, bevor sie für Kosmetikprodukte verwendet werden dürfen! Bei allen Chemikalien wird das gemacht, die tödliche Dosis bestimmt und so ein Kram, allein schon für die Sicherheit der Leute, die damit arbeiten müssen. Wie soll man sich das denn ohne vorstellen?

Ich bin ja auch dagegen, dass Tierversuche mit den Pflegeprodukten selbst durchgeführt werden, vor allem, weils ja Firmen gibt, die zeigen, dass das unnötig ist bzw. auch anders geht. Aber ganz lässt es sich eben (mit dem momentanen Wissensstand) nicht umgehen, das wäre ja viel zu gefährlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.